Große Weine entstehen im Weinberg

 

Unser Weinberg ist keine Mischung aus englischem Rasen und den Rebstöcken, sondern er lebt auch zwischen den Stöcken. Es blüht, kreucht und fleucht.

 

Wir versuchen in unseren Weinbergen eine Biodiversität zu schaffen, durch verschiedenste Begrünungseinsaaten. In einigen Weinbergen lassen wir der natürlichen Flora Freiraum, um sich zu entfalten. Somit werden die heimischen Pflanzenarten geschützt und erhalten. Die Leguminosen, wie Inkarnatklee binden Stickstoff aus der Luft auf natürlichem Wege in den Pflanzen und befördern diesen an die Wurzeln unserer Reben.

Wir sind in einem stetigen Entwicklungsprozess, um es den Reben so gut wie möglich gehen zu lassen. Aber nicht nur unsere Reben sind uns wichtig, sondern auch unsere kleinen Helfer. Aufgrund der Begrünungen und der erhöhten Biodiversität in den Rebzeilen, schaffen wir ein vielfältiges Nahrungsangebot und Schutzräume für die Nützlinge z.B. verschiedene Wildbienenarten, Marienkäfer, Raubmilben, Schlupfwespen und vielen mehr.

Die Gesundheit und Lebendigkeit des Weinbergs steht für uns an vorderster Stelle, um ihren Lieblingswein zu kreieren.

Durch Kombination verschiedener Weinbergsarbeiten versuchen wir den Boden, unsere wichtigste Existenzgrundlage und die Umwelt (CO2-Ausstoß), so gering wie möglich zu belasten. Wir arbeiten überwiegend mit organischen Düngern, wie Grünschnittabfall oder Kompost. Unseren Boden erhalten wir somit auch für die nächsten Generationen gesund.

Durch zeitgerechte Laubarbeiten bewahren wir die Gesundheit unseres Leseguts bis zur Ernte. Mit moderner Technik, einem Vollernter, können wir unsere Basisweine schonend, schnell, sauber verarbeiten.

Im Topsegment setzen wir auf Handlese. Hierbei wird zu dem schonenden Aspekt der Handlese zusätzlich im Weinberg selektioniert. Nur das allerbeste Lesegut findet den Weg in den Leseeimer.

Unsere Steilstlagen mit bis zu 51% Steigung, bieten optimale Bedingungen für große Weine, vor allem durch die perfekte Sonneneinstrahlung, die über den ganzen Tag verteilt ist. Die warmen Tagestemperaturen im Unterschied zu den kalten Nachttemperaturen, sorgen für eine ausgeprägte Sortenaromatik.

Weinbergsarbeiten sind kraftraubend und schweißtreibend. Wir glauben diese Kraft und Energie, die wir spenden, soll sich in jeder Flasche Wein widerspiegeln. Mal sanft und verspielt, mal mit voller Wucht.